Wǔ Lǐ Yún Wù

  • Installative Sound Performance

ENTFÄLLT/VERSCHOBEN

Stahlbrücken verbinden Menschen und Orte, genau wie Taxifahrer. Nachdem sie die im Niedergang begriffenen Fabriken verlassen hatten, wechselten sie vom Stahl zum Rad. Unwissentlich haben sie ihr eigenes Sicherheitsnetz aufgebaut. Jetzt sehen sie zu, wie ehemalige Ölplattformen zu Skeletten werden, sich verrenken und aufbrechen. Der langsame Verfall macht ihre Themen immer lebendiger. Ihr Inneres wird greifbar, sichtbar, hörbar: Wenn sie schwer atmen, knacken und knarren sie. Unkonkrete Geräusche dringen aus Betonblöcken, verfangen in Metalldrähten, Hohlröhren und unbekannten Strukturen. Die Eingeweide einer glorreichen Vergangenheit. Das unsinkbare Schiff soll auf dem Meeresgrund gelandet sein, heißt es. Manchmal kann langlebiger Stahl das Zerbrechlichste sein.

    Hier zu sehen:

  • Sonntag

    08/11

    20:00

    Kunstmuseum Reutlingen

    kunstmuseum-reutlingen.de

    Kunst­mu­se­um Reut­lin­gen | konkret
    Eber­hard­stra­ße 14 (Wandel-​​Hal­len)
    72764 Reut­lin­gen

    Anmeldung & Eintritt

    Eintritt: 10 €
    Anmeldezeitraum: 01.11.–07.11.2020
    Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen des Festivals bitte über:

    Einlass im Kunstmuseum: 30 min vor Veranstaltungsbeginn.